Datenschutz und Nutzungserlebnis auf salzsäure.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Willkommen auf SALZSäURE.DE

salzsäure.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Salzsäure

Startseite > Mineralsäuren

Der Begriff '''Mineralsäuren''' ist eine Sammelbezeichnung für die drei starken anorganischen dazugezählt.

Ursprünglich wurden alle Säuren, deren Salze in Mineralien vorkommen, als Mineralsäuren bezeichnet, also auch die und der Schwefelwasserstoff.

Otto Dammer definierte den Begriff 1882 in seinem ''Lexikon der angewandten Chemie'' folgendermaßen:

?'''Mineralsäuren''', alle Säuren, welche keinen Kohlenstoff enthalten, besonders Schwefelsäure, Salpetersäure, Phosphorsäure, Salzsäure, Kieselsäure, Borsäure etc., im Gegensatz zu den kohlenstoffhaltigen Säuren (Essigsäure, Pikrinsäure etc.) und speciell den Pflanzensäuren (Citronensäure, Äpfelsäure etc.), welche in lebenden Pflanzen gebildet werden.?

Einzelnachweise

Weblinks

  • Mineral Acids: Reregistration Eligibility Decision Fact Sheet der US EPA (PDF-Datei; 55 kB)