Willkommen auf SALZSäURE.DE

salzsäure.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Salzsäure

Startseite > was war heute

Wissenswertes zum 23.04.


heutige Geburtstage

1.2011 - Manfred Bieler (+ 23.04.2002) - Schriftsteller
Sein kultureller Freiheitsdrang ließ ihn 1967 die DDR Richtung Tschechoslowakei verlassen. Nach Ende des Prager Frühlings ging er in die Bundesrepublik .
2.1954 - Lee Majors - Schauspieler
Seine TV-Serien waren "Big Valley" oder "Ein Colt für alle Fälle".
3.1936 - Shirley Temple (+ 10.02.2014) - Schauspielerin
Der Hollywood-Kinderstar holte mit 6 Jahren den Oscar. Später wurde sie US-Botschafterin.
4.1924 - Toni Schmücker (+ 06.11.1996) - Manager
Er sanierte den VW-Konzern, führte Derby u.Jetta ein und machte Audi zur "Edel-Marke".
5.1899 - Lucius D.Clay (+ 16.04.1978) - General
Der Chef der US-Besatzer organisierte 1948/1949 die "Berliner Luftbrücke".
6.1939 - Boris Jelzin (+ 23.04.2007) - Politiker
Der russische Präsident war der Retter zur Wendezeit und der trunkene Staats-Pleitier, als er ging.
7.1961 - Dominique Horwitz - Schauspieler
Den Theatermann mit den markanten Ohren machte der TV-Mehrteiler "Bellheim" bekannt. Er singt auch.
8.1928 - Ruth Leuwerik (+ 12.01.2016) - Schauspielerin
Der Nachkriegs-Star war die Traumpartnerin von Dieter Borsche.
9.1564 - William Shakespeare (+ 23.04.1616) - Schriftstel.
Er schrieb: "Romeo und Julia","Der Widerspenstigen Zähmung", "Viel Lärm um Nichts", "Wie es euch gefällt". Doch man fragt sich: Hat er überhaupt gelebt?.
10.1939 - Dieter Kürten - Sportjournalist
Fußballdeutsch ist eine eigene Sprache, der Sportstudio-Moderator steuerte "Die Stadt ist schwarz voller Menschen in Orange" bei.
11.1920 - Otto Preminger (+ 23.04.1986) - Regisseur
Er drehte den Film noir "Der Mann mit dem goldenen Arm".
12.1943 - Harold Arlen (+ 23.04.1986) - Komponist
Er schrieb die Musik zu "Somewhere over the rainbow" und E.Y.Yarburg steuerte den Text bei.
13.1891 - Max Planck (+ 04.10.1947) - Physiker
Der Nobelpreisträger gilt als Begründer der Quantenphysik.
14.1951 - Norbert Blüm (+ 23.04.2020) - Politiker
1982-1998 Bundesarbeitsminister. Der gelernte Werkzeugmacher führte 1995 die Pflegeversicherung ein.

Gedenk- & Feiertag

1.Tag des deutschen Bieres

Am 23.April 1516 wurde von Herzog Wilhelm von Bayern das Reinheitsgebot des Bieres erlassen. Nur Wasser, Malz und Hopfen waren zugelassen, die Hefe wurde später als Zutat anerkannt. Danach wird bis heute in Deutschland Bier gebraut.

Brauereien öffnen ihre Pforten und informieren bei Führungen und Festen über die Herstellung und Zusammensetzung des Getränkes. Bundesweit gibt es mehr als 5000 verschiedene Biersorten. Dass sie unterschiedlich schmecken, liegt an der Rezeptur und dem Brauwasser.

2.Welttag des Buches

Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage und Bibliotheken den UNESCO- Welttag. Schulen beteiligen sich mit Schreibwerkstätten und Wettbewerben. Unterstützt werden die Aktionen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen.

Die UNESCO rief den Tag 1995 ins Leben und legte das Datum auf den Todestag der Dichter William Shakespeare und Miguel de Cervantes (1616). Auch ist heute Georgstag, wo man sich in einigen Regionen Bücher schenkt.

3.Osterdienstag

Einst galt der Osterdienstag als dritter arbeitsfreier Tag des Osterfestes. Im 19.Jahrhundert verschwand er in den meisten Regionen im Zuge der Säkularisierung. Heutzutage wird er noch als Feiertag in einigen Teilen Großbritanniens und Australiens begangen.

In der Liturgie war der Osterdienstag einst Teil des "Triduum Sacrum", der "österlichen drei Tage". Sie umfassten einerseits die Zeit von Gründonnerstag bis Karsamstag und als zweite Variante die Zeit von Sonntag bis Osterdienstag.

4.Georgstag

historischer Tag

1.2004 - Volksabstimmung: 76 % der Bürger von Karl-Marx-Stadt sind für eine Rückbenennung in Chemnitz
.
2.1984 - Ost-Berlin: Der "Palast der Republik" wird auf dem Platz des ehemaligen Stadtschlosses eröffnet.
3.1967 - Sirhan Bishara Sirhan wird wegen Mordes am US-Politiker Robert Kennedy zum Tode verurteilt. Die Strafe wird später in lebenslängliche Haft umgewandelt.
4.1948 - In Berlin erscheint mit sowjetischer Lizenz die 1.Ausgabe des Zentralorgans der SED "Neues Deutschland".
5.1939 - Der Theaterintendant Max Reinhardt eröffnet in Wien ein Seminar für Schauspiel und Regie.
6.1969 - Der Interzonenzugverkehr zwischen den Westzonen und Berlin wird auf sowjetischen Befehl hin gestoppt.
7.2015 - Das Bundestagspräsidium verhängt ein Bußgeld von 22.000 Euro gegen Otto Schily, weil der über die Einnahmen aus Nebentätigkeiten schweigt.
8.2004 - Thomas Helmer erzielt ein "Phantomtor" im Bundesligaspiel des FC Bayern München gegen den 1.FC Nürnberg/ Spiel wird neu angesetzt.
9.1990 - Abschluss der Ostermärsche für Abrüstung und Frieden: In 9 bundesdeutschen Großstädten nehmen etwa 600.000 Menschen teil.
10.1976 - Von Baikonur aus wird "Sojus 1" gestartet. Der Flug muss abgebrochen werden, Kosmonaut Komarow kommt bei der Landung ums Leben.
11.1969 - Der Interzonenzugverkehr zwischen den Westzonen und Berlin wird auf sowjetischen Befehl hin gestoppt.
12.1946 - Der Theaterintendant Max Reinhardt eröffnet in Wien ein Seminar für Schauspiel und Regie.
13.1516 - Das Bayerische Reinheitsgebot für Bier wird auf dem Landständetag erlassen.
14.1976 - Sirhan Bishara Sirhan wegen Mordes am US-Politiker Robert Kennedy zum Tode verurteilt / später umgewandelt in lebenslängliche Haft.
15.1967 - Der Interzonenzugverkehr zwischen den Westzonen und Berlin wird auf sowjetischen Befehl hin gestoppt.
16.2015 - Das Bundestagspräsidium verhängt ein Bußgeld von 22.000 Euro gegen Otto Schily, weil dieser über die Einnahmen aus Nebentätigkeiten schweigt.
17.2004 - Thomas Helmer erzielt ein "Phantomtor" im Bundesliga-Spiel des FC Bayern München gegen den 1.FC Nürnberg/ Spiel wird neu angesetzt.
18.1991 - Volksabstimmung: 76 % der stimmberechtigten Bürger von Karl-Marx- Stadt sind für eine Rückbenennung in Chemnitz.
19.1961 - Der Interzonenzugverkehr zwischen den Westzonen und Berlin wird auf sowjetischen Befehl hin gestoppt.
20.1946 - Die Firma Piaggio in Florenz meldet den Motorroller zum Patent an.
21.1929 - Das Bayerische Reinheitsgebot für Bier wird in einer Landesordnung erlassen.

Todestag

1.1977 - Wladimir Nabokow (* 23.04.1899) - Schriftsteller
Trotz zahlreicher Romane bleibt "Lolita" sein Buch. Er lebte mit seiner Familie viele Jahre in Berlin.
2.2002 - Roy Orbison (* 23.04.1936) - Musiker
Der "Only the Lonely"-Mann war Teil der "Traveling Wilburys", wie auch Tom Petty und Bob Dylan. Roy Black mochte ihn und lieh sich den Vornamen aus
3.1915 - William Turner (* 23.04.1775) - Maler
Nach dem Romantiker und frühen Impressionisten ist ein britischer Kunstpreis benannt
4.1986 - Klaus Bonhoeffer (* 05.01.1901) - Widerstandsk.
Zum Tode verurteilt, wurde er in Berlin auf der Flucht der Nazis vor der sowjetischen Armee auf der Straße durch Genickschuss ermordet
5.2013 - Wladimir Nabokow (* 23.04.1899) - Schriftsteller
Trotz zahlreicher Romane bleibt "Lolita" sein Buch. Er lebte mit seiner Familie viele Jahre in Berlin
6.2013 - Dirk Bach (* 23.04.1961) - Moderator/Schauspieler
Der "kleine Dicke" moderierte bei RTL "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"
7.2007 - Manfred Bieler (* 03.07.1934) - Schriftsteller
Sein kultureller Freiheitsdrang ließ ihn 1967 die DDR Richtung Tschechoslowakei verlassen. Nach Ende des Prager Frühlings ging er in die Bundesrepublik
8.1998 - P.L.Travers (* 30.11.-0001) - Schriftstellerin
Die Australierin, Pamela mit Vornamen, schrieb 1934 den ersten Band über das magische Kindermädchen Mary Poppins
9.1850 - Miguel de Cervantes (* 29.09.1547) - Schriftstel.
Zahlreich seine Romane und Komödien. Schon früh schrieb er den Roman "Don Quichotte"
10.2008 - Dietrich Schwanitz (* 23.04.1940) - Schriftstell.
Der Anglistik-Professor legte sich mit Uni- und Kulturbetrieb an: in seinem umstrittenen Ratgeber "Bildung. Alles was man wissen muss", im Roman "Der Campus"
11.1999 - Halldor Laxness (* 23.04.1902) - Schriftsteller
Der Nobelpreisträger wurde zunächst mehr in der DDR gelesen als im Westen. Dann wandte er sich vom Kommunismus ab
12.1986 - Albrecht Haushofer (* 07.01.1903) - Widerstandsk.
Er war auch Geograf und Schriftsteller ("Römische Trilogie", "Moabiter Sonette"). Die Nationalsozialisten ermordeten ihn
13.1985 - Charlie Rivel (* 23.04.1896) - Clown
Zunächst Gewichtheber, wurde er bald ein Spaßmacher, der immer wieder lang und anhaltend weinen musste. Trotzdem war sein Motto "Akrobat - schöön!"
14.2002 - James Earl Ray (* 10.03.1928) - Attentäter
Er war laut Gericht der Mörder von Martin Luther King. Spekulationen über ein Komplott tauchen aber immer wieder auf